Aktuelle Seite: Home
Filter
  • Heimpremiere geglückt – TTC besiegt Potshausen mit 9:2

     

    TTC Wiesmoor – SV Potshausen    9:2

    Am Freitagabend trafen die Wiesmoorer mit dem SV Potshausen auf einen hochgehandelten Mitstreiter im Kampf um die Meisterschaft. Beide Mannschaften gingen mit ungünstigen Vorzeichen in die Partie. Während TTC-Akteur Uwe Franken mit einem Hexenschuss nur unter Schmerzen an den Tisch gehen konnte, traten auch die Gäste krankheitsbedingt mit zwei Ersatzleuten an.

    Den Wiesmoorern gelang es dabei von Beginn an etwas besser, mit diesen ungewohnten Voraussetzungen zurechtzukommen. So landeten Friesenborg/Eichhorn einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 3:0 Auftakterfolg. Franken/Meyer und Saathoff/Baalmann dagegen mussten jeweils die volle Satzdistanz bestreiten, hatten dabei aber in den entscheidenden Momenten immer das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Die schnelle 3:0 Führung wurde in den anschließenden Einzeln konsequent weiter ausgebaut. Jeder Wiesmoorer konnte sich dabei einmal in die Siegerliste eintragen. Einzig Gästeakteur Heselmeyer blieb an diesem Tag für die TTCler Friesenborg und Franken nicht zu bezwingen.

    In Summe ergibt sich ein deutlicher 9:2 Erfolg, der jedoch angesichts zahlreicher umkämpfter Partien wohl etwas zu hoch ausfiel. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern die Wiesmoorer dennoch einen Saisonauftakt nach Maß und festigen so ihre Tabellenführung.

    Einzel: Friesenborg, Franken, Eichhorn, Saathoff, Meyer, Baalmann (alle 1)

    Doppel: Friesenborg/Eichhorn, Franken/Meyer, Saathoff/Baalmann (alle 1) 

  • TTC landet Auswärtssieg zum Saisonauftakt

    VfL Jheringsfehn – TTC Wiesmoor   4:9

    Am Wochenende sind die Herren des TTC erfolgreich in die neue Saison gestartet. Die Wiesmoorer landeten trotz des Ausfalls zweier Stammkräfte einen verdienten 9:4 Auswärtssieg beim VfL Jheringsfehn. Lüdtke und Freerks vertraten dabei die verhinderten Franken und Meyer.

    Zu Beginn des Spiels geriet der TTC zunächst in Rückstand. In den drei Eingangsdoppeln konnte nur das Wiesmoorer Spitzendoppel Friesenborg/Eichhorn restlos überzeugen, beide anderen Spiele gingen knapp an den Gastgeber aus Jheringsfehn. Auch in der ersten Einzelrunde war den TTC-Akteuren noch eine gewisse Anfangsnervosität anzumerken. Sowohl Baalmann als auch Ersatzmann Freerks gaben ihr erstes Einzel ab. Und auch Saathoff benötigte gegen Jheringsfehns Veentjer den Entscheidungssatz, um doch noch als Sieger vom Tisch zu gehen.

    Ab dem Stande von 4:4 gewannen die Wiesmoorer jedoch zunehmend an Sicherheit und ließen keinerlei Zweifel  mehr am Ausgang der Partie aufkommen. In den restlichen fünf Begegnungen gab lediglich Friesenborg noch einen Satz ab, alle anderen Partien gingen souverän an den TTC. Baalmann setzte mit seinem 3:0 Erfolg den Schlusspunkt zum 9:4 Endstand.  

    Der TTC schiebt sich damit in der – nach erst zwei absolvierten Spielen noch kaum aussagekräftigen – Tabelle zunächst einmal an die Spitze. Am kommenden Wochenende steht dann bereits in heimischer Halle ein erstes Spitzenduell auf dem Programm. Die Partie gegen den Tabellenzweiten aus Potshausen wird ein erster Gradmesser für die Wiesmoorer Aufstiegsambitionen werden.

    Einzel: Friesenborg (2), Eichhorn (2), Saathoff (2), Baalmann (1), Lüdtke (1), Freerks (0)

    Doppel: Friesenborg/Eichhorn (1), Saathoff/Baalmann, Lüdtke/Freerks 

Zum Seitenanfang