Aktuelle Seite: HomeDamenTTC NewsTischtennis-Ostfriesland-Grand-Prix macht Halt in Wiesmoor

Tischtennis-Ostfriesland-Grand-Prix macht Halt in Wiesmoor

Am Sonntag, den 6. Mai ist es wie der soweit: Das größte Tischtennis Jugendturnier Ostfrieslands findet mit dem vierten Turnier seinen Abschluss in der Dreifachsporthalle in Wiesmoor. Der TTC Wiesmoor erwartet bis zu 150 Kinder und Jugendliche und freut sich auf einen erfolgreichen und spannenden Turniertag.

Vor dem Abschlussturnier in Wiesmoor wurde bereits bei Spielrunden in Holtriem, Strackholt und in Emden um wichtige Punkte für den Gesamtsieg gespielt. Die Sichtungsveranstaltung ist für Nachwuchsspieler eine Chance, sich mit den Spielern aus der jeweiligen Altersklasse zu messen und in den Gruppenspielen sowie in der KO-Runde um den Tagessieg und um Punkte für den Gesamtsieg zu spielen. In Wiesmoor werden traditionell nicht nur die Tagessieger geehrt. Es wird um die letzten Punkte für den Gesamtsieg gespielt und am Ende des Tages werden die Tischtennisspieler, die am meisten Punkte bei allen vier Turnieren sammeln konnten, mit dem Grand-Prix-Gesamtsieg geehrt.

Auch beim letzten Turnier in Wiesmoor werden wieder spannende Spiele in allen Altersklassen erwartet. Pro Turnier können die Teilnehmer bis zu 14 Punkte sammeln. Nach drei von vier Turnieren gibt es folgende Zwischenstände in den einzelnen Spielklassen:

In der Klasse der Jungen A gibt es eine eindeutige Führung des Nortmoorer Spielers Thore Sochmierda. Ein spannenderes Bild bietet hingegen die Wertung der Klasse Mädchen, in der gleich fünf Spielerinnen des SuS Rechtsupwegs die Wertung anführen: Lea-Sophie Ubben führt mit zwei Punkten vor ihrer Schwester Anna-Lena Ubben. Wiederum zwei Punkte dahinter auf dem dritten Platz steht derzeit Anna Boumann. Alle drei Spielerinnen können sich noch Chancen auf den Sieg ausrechnen. Bei den Jungen B haben Tim Juniel (SV Warsingsfehn) und Julian Ostwold (SuS Rechtsupweg) die besten Chancen auf den Gesamtsieg. In der teilnehmerstärksten Klasse der Schüler A gingen bisher 45 Spieler bei den vergangenen Turnieren an die Platte. Michael Rötteken (TTV Widdelswehr) geht als Favorit in das Wiesmoorer Turnier, denn er führt mit Tagessiegen in Holtriem und Emden vor Jannes Voskamp (SV Nortmoor) und Samuel Leuschner (SV Warsingsfehn). Bei den Schülerinnen A haben Emely Schleichert (2 Tagessiege, SV Ochtersum) sowie Neele Deten (1 Tagessieg, TTV Dree Möhlen Großheide) die besten Chancen auf den Grand-Prix-Gesamtsieg. In der Klasse der Schüler B führt Joost Klinke vom TTV Widdelswehr die Wertung mit einem satten Vorsprung von 10 Punkten vor Lukas Schwede (SV Nortmoor) an. Bei den Schülerinnen B gingen bisher erst 3 Spielerinnen an den Start. Marina Markus vom SV Teuntonia Stapelmoor und Anna Reuter (TuS Weene) spielen in Wiesmoor um den ersten Platz in der Gesamtwertung. In der Klasse der jüngsten Spieler (Schüler C) konnte Mathis Albers (TuS Weene) bei allen drei bisherigen Turnieren siegen und hat damit den Gesamtsieg bereits sicher. Bei den Schülerinnen C ist die Situation ähnlich: Auch Lara Petermann (SuS Rechtsupweg) konnte schon drei Siege einfahren und steht damit bereits als Grand-Prix-Gesamtsiegerin dieser Klasse fest.

Zum Seitenanfang